EderseeBasteln 2017 – Nachlese

Schön war es und viel zu schnell wieder vorüber!
Ein ganzes Jahr lang hatte ich mich darauf gefreut und dann flog es einfach so vorbei. Zumindest hatte ich das Gefühl und ich glaube den Teilnehmerinnen des diesjährigen EderseeBasteln ging es genauso.

Am vergangenen Wochenende traf man sich im bewährten Seminarzentrum fünfseenblick zum kreativen Beisammensein. Und was war das wieder ein Spaß!

Ab 12 Uhr am Freitag trudelten die ersten Mädels mit mir ein. Start-Up sollte ein gemeinsames Mittagessen sein. Einige Teilnehmerinnen hatten noch Verpflichtungen am Vormittag und so füllte es sich im Verlauf des frühen Nachmittags. Das war aber alles klein Problem, wir gingen den Start in das gemeinsame Wochenende ganz entspannt an. Zwei Teilnehmerinnen reisten mit Ehemann an und einer davon musste über das Wochenende ein Baby hüten, damit Mama entspannt basteln konnte.

Einige größere Hauptprojekte, reichlich Ideen und viel Material hatte ich für das Wochenende im Gepäck.
So ordentlich wie auf diesem Foto sah es nur wenige Minuten aus…

…Bastler schaffen es innerhalb kürzester Zeit überall kreative Ideen rumliegen zu haben….
Das kennst Du vielleicht.

Zum langsamen Warm-up ging es los mit einer Karte mit dem Produktpaket „Kaffee Olé“ und der Strukturpaste. Wichtig war mir, dass jede am Freitagnachmittag ein wenig mit der Strukturpaste spielt und sich damit vertraut macht. Wie von mir vorab vermutet, hatte die ein oder andere etwas Berührungsängste. Aber die konnten wir gemeinsam ganz schnell aus dem Weg räumen.

Das Produktpaket „Kaffee Olé“ erfreute sich großer Beliebtheit und so hatten auch alle Spaß an diesem schönen Projekt.

Besorgt hatte ich für alle jeweils zwei Holzscheiben und aus den einfachen Holzscheiben wurden tolle Kaffeeuntersetzer. Mitgebracht hatte ich dazu mein Laminiergerät…schließlich sollten die Untersetzer Kaffeefleckensicher sein!

Am Samstagmorgen war ich gewohnheitsmäßig die erste im Speisesaal. Ich empfand das als positives Zeichen. Alle waren im Wochenende angekommen und entspannt. Nur keine Eile.

Aber dennoch waren die Mädels alle gespannt wie ein Flitzebogen auf eines unserer Hauptprojekte am Samstag. Mitgebracht hatte ich alles was man braucht um eine Uhr selbst zu gestalten. Vom Rohling, über das Uhrwerk, zum Zeiger, Batterien, Roller, Acrylfarbe, Stempel und Co.

Da waren am Samstagvormittag alle ganz eifrig bei der Sache. Die größte Herausforderung war aber zunächst die Ideenfindung. Und die eigene Idee, die im Kopf reifen musste, wurde dann erst mit Stempel und Farbe auf eine Musterschablone gebracht.

Von der Musterschablone wurde anschließend die gewünschte Gestaltung auf das Original übertragen.
Ganz in Ruhe wurde hierbei gearbeitet und dafür hatten die Mädels alle Zeit der Welt. Nun ja, benötigt wurde der komplette Samstagvormittag…ganz nach meinem Plan.

Entstanden sind großartige und zum Teil wirklich ganz unterschiedliche Ergebnisse. Alle absolut klasse! Ich war sehr begeistert.

Die Teilnehmerinnen konnten mächtig stolz sein und das waren sie auch.

Schön waren unsere gemeinsamen Abendstunden, die Afterpartys nach dem Basteln. Zwei hatten wir ja davon. Es wurde viel gelacht, geplaudert, ausgetauscht, Freundschaften geschlossen und ….die ein oder andere Flasche ging auch dabei drauf.

Mehr wird aber dazu nicht verraten.

Zwischen den von mir vorgesehenen Hauptprojekten gab es immer wieder Freiräume für eigene Ideen und Umsetzungswünsche. Diese Zeitfenster haben die Mädels sehr genossen. Jede konnte, keine musste. Das war das Motto.

Neben den Hauptprojekten sind im Verlauf des Wochenende einige Karten entstanden. Vorlagen hatte ich mitgebracht. Diese konnten nachgewerkelt werden oder eben ganz nach Geschmack am Ende anders aussehen. Ich war nur Ideengeber…

 

Ein ganz besonderes Projekt wurde am Sonntagmorgen umgesetzt und damit hatte ich es wohl endgültig geschafft, dass sich alle in die Meerjungfrau verliebten. Am Freitag fragten sich noch einige wofür der AquaPainter mitgebracht werden sollte und hiermit kam die Antwort.

In Meeresgrün und Limette wurde ein Malkarton in 15×15 cm gestaltet und die „Magical Mermaid“ spielte die Hauptrolle. Mit viel Freude, Hingabe und Spaß wurde hier gewerkelt. Einige wussten vor dem Sonntag noch nicht was man mit einem Malkarton so Tolles anstellen kann.

 

Unser Abschlussprojekt war die Frontgestaltung eines Ringalbums. Besorgt hatte ich Bücherrohlinge in der Größe 30,5 x 30,5cm. Bereits am Freitag hatte ich jede Teilnehmerin dazu angeregt sich zu überlegen zu welchem Thema ihr Album Verwendung finden soll.

Und tatsächlich hatte jede eine andere Idee und Vorstellung. Babyalbum, Urlaubserinnerungen, Sammelmappe für Karten, Gästebuch und mehr….beeindruckende Ideen, die mich erfreuten.

 

Und dann war dieses grandiose Kreativwochenende auch schon wieder vorbei.
Aus nah und fern waren sie angereist und haben zum Teil über 500 Kilometer Anreiseweg in Kauf genommen. Vielen Dank dafür.

Herzlichen Dank an alle, es war unglaublich. Es war und ist mein Highlight des Jahres. Und deshalb steht schon fest: Auch in 2018 wird es wieder ein EderseeBasteln geben!

Der Termin steht, der Raum „Neuer Saal“ ist reserviert: Fr. 29.06 bis So. 01.07.2018

Keep on stampin´

Anja-Basteleien.de

Klick hier, um als Stampin´ Up! Demonstrator in meinem Team einzusteigen.

5 Kommentare

  • wirklich schade, dass ich nicht dabei sein konnte. Du hast wieder so großartige Inspirationen vorgelegt.
    Bis gestern hat mein Schwiegervater gekämpft. Aber ich möchte diese Wachen an seinem Bett auch nicht missen.
    liebe Grüße
    Regina

    • Liebe Regina,
      mein herzlichstes Beileid. Manchmal gibt es einfach wichtigere Dinge im Leben und die Zeit kann man nicht zurückholen.
      Wenn ich von der Prämienreise zurück bin, schicke ich Dir ein kleines Päckchen, damit Du wenigstens ein paar Materialen hast. Vielleicht willst Du das ein oder andere nachbasteln.
      LG Anja

      • danke Anja!
        Für die Thailand Reise wünsche ich dir viel Spaß und ein fröhliches Miteinander mit all den internationalen Demos!
        Komm gesund nach Hause!

  • Hallo Anja,

    Was für eine tolle Idee mit den Baumscheiben😘. Magst Du mir verraten wo Du die Scheiben bekommen hast?

    Liebe Grüsse

    Sabine

  • Schade wieder erstes Juliwochenende und in den Ferien! 😢

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s