StempelStammtisch im Dezember – Winterrahmen

Gestern war der letzte StempelStammtisch des Jahres 2017. Meine üblichen Verdächtigen und der harte Kern hatte sich in der Villa Messmer eingefunden und die Mädels hatten einen besonderen Wunsch und Auftrag an mich: Es sollte ein RIBBA-Rahmen sein und überhaupt nicht, aber so gar nicht weihnachtlich, nur winterlich. Das Thema war gesetzt!

Der Wunsch stelle sich als kleine Herausforderung dar, wie ich beim Erarbeiten des Projektes feststellen musste. Warum die Mädels einen winterlichen Rahmen wollten? Nun, weil wir bereits zu jeder Jahreszeit einen Rahmen gefertigt haben, inklusive eines Weihnachtsrahmens. Aber es fehlte für die Galerie noch ein winterlicher Ribba.

Klar war, dass ich für den Rahmen unbedingt das Winterstädtchen zum Einsatz bringen wollte. Dann habe ich ein wenig experimentiert und musste feststellen, sobald ein Stern, Glitzer, Strukturpaste oder gar Licht ins Spiel kam, wurde aus Winter sofort Weihnachten. Ging nicht. Und so ist ein winterlicher Rahmen entstanden, der durch seine Schlichtheit besticht, weniger war hier mehr, mit ganz viel Weiß. Und, oh Freude, die Mädels waren begeistert!

Den Rahmen habe ich etwas anders aufgebaut als üblich. Das Passepartout des Rahmens habe ich hinten platziert und das kleine Winterstädtchen baut sich in mehreren Schichten als 3D nach oben auf. Die verschneite Stadt springt Dir also förmlich entgegen, das wirkt einfach großartig.

Hinter dem Passepartout ist Designerpapier „Winterfreuden“ angebracht. Das Papier assoziiert ein Feuerwerk und sieht im Rahmen klasse aus. Der Aufbau ist etwas friemelig, man muss genau aufpassen wo die Stampin´ Dimensionals angebracht werden aber meine lieben Mädels haben das alle spitze hingekommen. In der Ruhe liegt bekanntlich die Kraft.

Etwas aus der Ruhe habe ich sie dann doch gebracht, weil sie dem Rahmen noch eine kleinen Blickfang zufügen sollten. Die ein oder andere habe ich damit wohl hart auf die Probe gestellt. Tja, so bin ich. Auch für mich war es eine Geduldsprobe aber aufgeben ist mir meist nicht gegeben. *kicher*

Einige wollten sich lieber daheim noch ein paar Blätter und Äste mit der Bigshot ausstanzen. Ich bin sehr gespannt und hoffe auf ein paar Fotos.

Aber am Ende waren sie alle glücklich und ich war es auch. Jetzt brauch ich noch ein schönes Plätzchen für meinen Rahmen, der über Weihnachten hinaus die Wand aufhübschen darf.

Nach dem Basteln sind wir über die Menükarte hergefallen und haben uns Leckereien aus der Küche gegönnt und so war die letzte Runde des Jahres irgendwie auch wie eine kleine Weihnachtsfeier im vertrauten Kreis. So schön!

Ich freue mich schon auf die StempelStammtisch in 2018. Die ersten Termine werden noch in der Villa Messmer sein aber im Verlauf des Frühjahres wird der Stammtisch in meine Stempelwohnung verlegt. Es wird ein spannendes Jahr 2018.

Keep on stampin´

Anja-Basteleien.de

Klick hier, um als Stampin´ Up! Demonstrator in meinem Team einzusteigen.

 

Folgende Produkte wurden u.a. verwendet:

Ein Kommentar

Hinterlass einen Kommentar