EderseeBasteln 2018 – Nachlese

Ziemlich genau ein Jahr lang konnte ich die Vorfreude auf das Kreativwochenende „EderseeBasteln“ genießen. Und am vergangenen Wochenende war es endlich soweit. Das Kreativwochenende ging am Freitag in die dritte Runde und so schnell wie es kam, so schnell war es auch wieder vorbei, leider. Es war ein großartiges Wochenende mit so vielen wunderbaren Momenten, tollen Gesprächen, reichlich Gelächter, klasse Teilnehmerinnen und natürlich Kreativität ohne Ende.

Nach den drei Tagen musste ich feststellen, dass ich diesmal wenig Fotos geschossen habe. Nun ja, die besten Augenblicke bleiben ohnehin im Kopf und im Herzen aber ein paar Eindrücke habe ich natürlich dennoch für Dich.

Wie schon bei den ersten beiden Kreativwochenenden in 2016 und 2017 hatte ich perfektes Wetter bestellt. Wie bestellt, so erhalten, der Edersee empfing uns von seiner besten Seite.

Wenn die Sonne lacht, da lacht das Herz und alles ist doch gleich noch viel schöner.
Bis auf eine Teilnehmerin, die zuvor noch ins Büro musste, waren alle bereits zum Mittagessen angereist und eine Teilnehmerin aus der Schweiz sogar am Vortag. Es war schön, so gemeinsam ins Wochenende zu starten.

Wie üblich hatte ich einige aufwendigere Hauptprojekte, kleinere Kartenprojekte, reichlich Ideen und vieeeel Material für das Wochenende im Gepäck. Es sollte ein abwechslungsreiches Wochenende werden und gleich zu Beginn hatte ich das Motto festgelegt: „Jede kann, keine muss!“

Mir war wichtig, dass zwischen den von mir vorgesehenen Hauptprojekten Freiräume für eigene Ideen und Umsetzungswünsche vorhanden sind. Das haben wir auch diesmal wieder geschafft und diese Zeitfenster haben die Mädels sehr genossen und genutzt. 

Eines unserer Hauptprojekte war die Ausgestaltung eines Vogelhauses. Vor einigen Wochen hatte ich ein Projekt dazu veröffentlicht, die Begeisterung war groß und so landete das Vogelhaus auf der Wunschliste einiger teilnehmender Mädels.

Besorgt hatte ich hübsche Vogelhäuser der Firma „Rayher“ und selbstverständlich hatte ich zwei Ausgestaltungsvorschläge dabei. Mein ursprüngliches Vogelhäuschen und ein neu gestaltetes mit dem neuen Stempelset „Dandelion Wishes“, für die, die nicht gerne kolorieren.

Aber wie bei allen Projekten, durften und sollten die Mädels ihre eigenen Designideen und -wünsche umsetzen. Unglaubliche Ideen sind entstanden und wurden im direkten Austausch freigesetzt. Es war eine wahre Freude das mit anzusehen.

Leider habe ich versäumt ein Gesamtfoto aller Vogelhäuschen zu machen. Es war wirklich ein Augenschmaus!

Eines der beliebtesten Projekte war die Umsetzung und Ausgestaltung der von mir mitgebrachten Ziehkarte mit Minimagnet. Alle haben diese Karte geliebt und das ist auch nicht schwer, denn diese Kartentechnik ist einfach wie beeindruckend.

Fabelhafte Ideen sind bei dieser Karte entstanden. Hingebungsvoll wurde hier gewerkelt und gestaltet. Eine Karte schöner als die andere. Unglaublich! Und was kann diese Karte? Na schau es Dir an:

 

 

Ich selbst habe diese Kartenidee mitgebracht vom vergangenen Team-Treffen der Stempel-Sisters in Fulda. Demokollegin Erika Schmandt von „Ideenmeer“ hat mich mit dieser Kartentechnik so begeistert, dass ich mich daheim sogleich mit eigenem Design mit dem Produktpaket „Abgehoben“ ans Werk machte. Und die Karte durfte natürlich beim EderseeBasteln nicht fehlen!

 

 

Ein weiteres Hauptprojekt war das „4-Umschläge-Projekt“. Ich weiß nicht so recht welchen Namen ich dieser Bastelei geben soll, denn eigentlich vereint dieses Kreativprojekt Karten und Umschläge und könnte aber auch als Verpackung durchgehen. Nun, jedenfalls kam meine Idee gut an und wurde von allen gerne umgesetzt. Selbstverständlich bekam jedes Werk wieder eine ganz persönliche Note.

Mitbringen mussten für dieses Projekt alle ihr Stanz- und Falzbrett für Umschläge, dies hatte ich vorab auf die Mitbringliste geschrieben und ich hatte jede Menge Designerpapier zur Auswahl dabei. Stempel, Stanzen, Farben & Co. ja sowieso, denn selbstverständlich wurde individuell ausgestaltet!

 

Am Samstagnachmittag ging es an das Thema „Maskieren“ oder auch „Masking Technik“ genannt.
Dank Dokumentenkamera kann ich bei meinen Workshops den Teilnehmerinnen neue Techniken sehr leicht vermitteln und vorführen. Das Maskieren braucht ein wenig Übung und Zeit und die konnten sich die Mädels dafür ausgiebig nehmen.

 

Toll, dass ich zu dieser Technik begeistern konnte und auch hierbei viele Ideen entstanden sind.
Teilnehmerin Kerstin hatte sich die „Glücksschweinchen“ vorgenommen und mächtig Schweinereien veranstaltet, wie hier auf dem Foto zu sehen.

 

Das Vogelhäuschen war nicht unser einziges Mixed-Media Projekt am Wochenende. Ich arbeite unglaublich gerne mit Holz und so hatte ich noch ein weiteres Projekt im Gepäck, einen wunderbaren Schmetterling, der als Deko bzw. Vase für ein Blümchen fungiert.

 

Neben all dem kreativen Schaffen und Erschaffen haben wir uns natürlich auch an anderen Dingen erfreut und es uns mächtig gutgehen lassen. Ich war irgendwie morgens immer die Erste im Frühstückssaal und so konnte ich die Ruhe und diesen wunderbar angelegten Garten ausgiebig genießen. Da freut sich doch das Auge und das Herz, oder?!

Nicht nur unsere gemeinsamen Stunden im Seminarraum waren eine Freude, auch unsere geselligen Stunden am Abend waren ein nicht enden wollender Spaß. Die Lachmuskeln haben schon sehr gelitten die drei Tage *kicher*. Mehr wird dazu allerdings nicht ausgeplaudert!

Mehr Fotos mit den Teilnehmerinnen und auch das mehr als gelungene Gruppenfoto kann ich hier auf dem Blog leider nicht zeigen. Die neue DSGVO lässt grüßen, ich habe keine Datenschutzerklärungen unterzeichnen lassen aber ein tolles Foto mit meinen beiden Team-Mädels Charlene und Franziska von „GLÜCKimPAPIER“ darf ich ausdrücklich zeigen.

Ich glaube man sieht uns an, dass wir ein prächtiges Wochenende hatten. Die drei Tage haben uns mächtig zusammengeschweißt!

Mega gefreut und sehr gerührt hatte mich, dass die Teilnehmerinnen eine Überraschung als Dankschön für mich vorbereitet hatten. Ganz heimlich wurde ein Fotodrucker ins Tagungshotel geschmuggelt, um Fotos vom Wochenende in dieses liebevoll gestaltete Album zu kleben. Unser Gruppenfoto und jede einzelne Teilnehmerin hat sich hierin verewigt. Wunderschön!

Ich war sehr gerührt als die Runde mir das Album, vorbereitet von Teamie Charlene, überreicht hat. Die Tränchen konnte ich gerade noch so zurückhalten. Nochmals vielen Dank für dieses Erinnerungsstück, ich werde es in Ehren halten.

Und vielen Dank für dieses ganz wunderbare Kreativwochenende mit und unter euch. Es hat mir wieder viel Spaß gemacht und ja ich weiß, ihr erwartet einen Termin für 2019.

Hiermit teile ich schonmal mit, dass es auch in 2019 ein Kreativwochenende geben wird. Versprochen!
Allerdings wird es Zeit den Standort zu wechseln. Ich werde auf die Suche gehen…mal sehen wohin die Reise gehen wird.

Keep on stampin´

Anja-Basteleien.de

Klick hier, um als Stampin´ Up! Demonstrator in meinem Team einzusteigen.

5 Kommentare

Hinterlass einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.