6 Tage Weihnachtswerkstatt – Tag 5

So schnell geht´s! Es ist Tag 5 meiner Blog-Serie „Weihnachtswerkstatt“. Gestern hatte ich die Geldbörse – eine Karte mit Geldfach – inklusive Anleitung vorbereitet und auch heute zeige ich Dir eine Weihnachtskarte mit kleiner Raffinesse, die auf den ersten Blick nicht gleich zu sehen ist.

Die Karte wirkt zunächst wie eine Variante im Standardformat. Verarbeitet habe ich zwei verschiedene Muster aus dem verspielten Papier. Bei dem Streifenmuster ist Flockprint als Spezialeffekt eingearbeitet und macht das Designerpapier und somit die Karte ein wenig besonders.

Zum Einsatz kamen wieder die Farben Blutorange und Gartengrün, das ist diese Woche ja Programm.
Der charmante Textstempel aus „Weihnachtliche Vielfalt“ kam in Gartengrün auf Flüsterweiß aufs Papier und mit den Framelits „Lagenweise Ovale“ kam die Bigshot zum Einsatz.

Die Karte ist mit feinem Geschenkband in Flüsterweiß verschnürt. Wenn sich die Weihnachtskarte öffnet, ist zu sehen, dass die Karte auf der Vorderseite nur halbe Sachen macht. Taaaataaa…Überraschung.

Bei der Front der Karte habe ich einfach die Hälfte mit dem Papierschneider entfernt und das große Oval versteckt das zunächst ein wenig. Ein gemustertes Papier ist somit nicht auf der Front der Karte, sondern auf der inneren Rückseite angebracht.

Ein weiterer Streifen Designerpapier und ein zusätzlicher Stempel-Gruß sind im Innenbereich angebracht und peppen die Karte hübsch auf. Durch diese kleinen und besonderen Raffinessen macht die Weihnachtskarte was her und überhaupt keine halben Sachen :-). Mir gefällt es und ich hoffe Dir auch.

So, Endspurt. Morgen gibt es letztmalig was mit „In der Weihnachtswerkstatt“.
Schau vorbei!

 

Keep on stampin´

Anja-Basteleien.de

 

Klick hier, um als Stampin´ Up! Demonstrator in meinem Team einzusteigen.

 

Folgende Produkte wurden u.a. verwendet:

Ein Kommentar

Hinterlass einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.