Winterwald im Schnee – Ribba-Rahmen

Ich hoffe Du hattest ein wunderbares 1. Adventswochenende bei Plätzchenduft und Kerzenschein. Wir hatten in Alzenau Weihnachtsmarkt und diesen habe ich mit meinen Kindern und mit meiner Besten ausgiebig besucht. Mein Wochenende war also soweit ganz wunderbar, wenn auch so gar nicht kreativ. Ungewöhnlich für mich.

Aber am Freitag hatte ich das Wochenende mit der Gestaltung eines weiteren Ribba-Rahmens eingeläutet. Nachdem meine letzten Rahmen so gut angekommen waren, machte ich mich erneut ans Werk.

Wieder hatte ich mir das Produktpaket „Winterwald“ und den „Weihnachtshirsch“ zur Hand genommen. Es sollte im Goldton eine warme Weihnachtsdeko entstehen, diesmal sollte aber eine grüne Tanne, etwas mehr plastisch, in den Ribba.

Ich habe sie schon lange nicht mehr verwendet und dabei ist sie so toll und lässt sich wunderbar verarbeiten, die „Struktur-Paste“ von Stampin´ Up!. Also hatte ich kurzerhand die Tanne aus dem Set „Winterwald“ in Tannengrün auf Flüsterweiß gestempelt und ausgestanzt, um abschließend hier und da mit Paste in Seidenglanz etwas Schnee anzubringen. Der Effekt ist so grandios wie zauberhaft.

Der Hirsch, der aus dem Bild springt ist mit Designerpapier „Holzdekor“ ausgestanzt und mit Folie in Gold habe ich ihm das Geweih prächtig aufgehübscht. Diesmal kamen auch noch ein paar Glitzersteine, Halbperlen in Gold und kleine Holzsterne in den Rahmen und somit gehört dieses aufwendige Kreativprojekt zu meinen absoluten Favoriten dieser Weihnachtssaison.

Keep on stampin´

Anja-Basteleien.de

Klick hier, um als Stampin´ Up! Demonstrator in meinem Team einzusteigen.

 

Folgende Produkte wurden u.a. verwendet:

Hinterlass einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.