Fünfzig und Glücksfälle – Eclipse

Kalorien zählen nicht, wenn eine Kerze drin steckt! Ja, das waren schon immer meine Worte. Deshalb ist das neue Stempelset „Glücksfälle“ genau mein Set und hatte es mir im November als ich es sah, sofort angetan. Nun habe ich es für eine Auftragsarbeit zum Einsatz gebracht. Egal wie alt man wird, Kalorien sind bei einer Geburtstagstorte nicht von Belang, in diesem Fall tolle fünfzig!

Es war eine Karte im Großformat gewünscht und ich hatte Lust endlich mal wieder eine Eclipse-Karte vom Kreativtisch hüpfen zu lassen. Entsprechend freute ich mich, dass die Buchstaben F Ü N F Z I G genau auf den Layer passten.

Wie schon bei den Karten beim vergangenen Team-Treffen, habe ich zunächst mit Stempelfarbe, Transparentfolie und Wasser einen Hintergrund auf Seidenglanz gezaubert. Gewählt hatte ich Limette und Jade und es passt prima.

Nach dem Trockenvorgang mit dem Erhitzungsgerät ging es ans Stempeln, mit Stempelfarbe Memento ging ich ans Werk, denn das ein oder andere Element sollte mit dem AquaPainter und Stempelfarbe in Bermudablau, Limette und Jade koloriert werden.

Ergänzend zum Stempelset „Glücksfälle“ kam noch das Produktpaket „Voller Schönheit“ hinzu. Hier und da kamen nämlich noch ein paar Tupfen aufs Papier.

Nachdem die ganzen Buchstaben in 6-facher Ausfertigung ausgestanzt und geklebt waren, stellte ich fest, dass unbedingt noch ein paar kleine Schmetterlinge mit auf die Karte mussten. Die kleinen Schmetties aus den neuen Thinlits Formen „Schöne Schmetterlinge“ waren dafür einfach perfekt. Klein und nicht zu aufdringlich, genau richtig. Abgerundet habe ich die Karte dann noch mit ein paar Glitzersteinen.

Mit der Karte war ich anschließend mehr als happy und die Auftraggeberin ebenso. Tschaka!


Keep on stampin´


Klick hier, um als Stampin´ Up! Demonstrator in meinem Team einzusteigen.

Folgende Produkte wurden u.a. verwendet:

3 Kommentare

  • Pingback: 100. Geburtstag – In Liebe | Anja-Basteleien.de - Anja Pfannstiel

  • Anja-Basteleien

    Hallo liebe Bärbel,
    ich freue mich, dass Dir die Karte so gut gefällt.
    Bei den Buchstaben bzw. der Eclipse-Technik wird tatsächlich OHNE Klebeerhöhungen gearbeitet. Die Elemente FÜNFZIG werden mit fünf WEITEREN Lagen unterfüttert, es sind also insgesamt 6 Stück pro Buchstabe. Es ist etwas Mühe aber es lohnt sich.

    LG Anja

  • Hallo Anja,

    das sieht (mal wieder) klasse aus. Du schreibst, du hast die Buchstaben 6-fach ausgestanzt … heißt das, dass jeder Buchstabe aus 6 Lagen besteht und somit (zusätzlich zu den Dimensionals) einen noch „dickeren“ 3D-Effekt bekommt? Oder hast du ohne Dimensionals gearbeitet?

    Liebe Grüße
    Bärbel

Hinterlass einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.