Paper Pumpkin als Album

Ach was hatte ich mich gefreut, als ich erfuhr, dass „Paper Pumpkin“ nach Europa kommt, wenn auch zunächst nur für einen Monat. Natürlich ist das Projektset gleich bei mir eingezogen. Allerdings wollte ich es sogleich zweckentfremden, denn für Karten – so wie es gedacht ist – wollte ich es nicht umsetzen. Bei mir ist ein alternatives Projekt entstanden.

Ich hatte das „Paper Pumpkin“ komplett zerlegt und Stück für Stück habe ich es als Album mit Buchbindetechnik wieder zusammengebaut. Sogar die Verpackung habe ich zerstückelt, denn sie war einfach viel zu hübsch, um nicht zum Einsatz zu kommen.

Das entstandene Album hat ein Format von ca. 23 x 15 x 4 cm und da findet so einiges Platz. Fast alle im Projektset befindlichen Materialien habe ich verbastelt. Die gelieferte Schachtel war so hübsch, die habe ich für den Grundkorpus mit dem Hebelschneider passend geschnitten. Da dann noch von der Schachtel Material übrig war, hatte ich kleine Quadrate angefertigt und ein Quadrat kam auf jede Seite in den Innenteil.

Für die Ausgestaltung des Albums hatte ich mich auf die Farben Blütenrosa, Olivgrün und Espresso festgelegt. Sieben Doppelseiten enthält das Fotoalbum und wie Du sehen kannst, kam auch meine neue Buttonmaschine zum Einsatz.

Drei Buttons hatte ich für das Album gepresst und alle fanden Anwendung. Ein Button auf dem Cover und zwei im Innenteil.

Die Karten, Umschläge und die Accessoires aus dem „Paper Pumpkin“ kamen hinein und bieten viel Raum für Fotos, Notizen und Erinnerungen.

Die vorgefertigten Karten habe ich für das Album teilweise zerschnitten und wie Designerpapier aufgeklebt. Auf dieser Seite dient Farbkarton Vanille als Platzhalter für ein Foto oder auch für Notizen, ganz wie es gefällt.

Jede ausgestaltete Seite des Albums schaut anders aus…


…nun fehlen nur noch die geeigneten Fotos und hier und da ein Stempelabdruck.

Ausgestattet habe ich das Album mit Ösen, um ein Band zum Verschließen des Albums durchzufädeln. Dieses gewählte Band findest Du allerdings nicht im Projektset. Hier handelt es sich um das zweifarbige Geschenkband aus der Serie „Blütensinfonie“. Das Band (#148776) ist aktuell noch erhältlich, ich mag es sehr.

In meinem kurzen Video kannst Du Dir das gesamte Album ansehen:

Die Erstellung dieses Albums hat mir so viel Spaß bereitet und zeigt wie viele Option das Paper Pumkin-Set eröffnet. Es müssen nicht immer Karten sein.

Noch bis Freitag – oder solange der Vorrat reicht – ist das wunderschöne Projektset „Paper Pumpkin – Gruß von Shelli“ bei mir bestellbar. Für nur 26€ bekommst Du eine Menge Material mit unendlich vielen Möglichkeiten in der Weiterverarbeitung. Weitere Infos zu „Paper Pumpkin“ und das Bestellformular dazu findest Du hier.

Im übrigen geht es bei meinem nächsten Workshop ebenfalls um das Erstellen eines Fotoalbums mit Buchbindetechnik. Verwenden werden wir das Produktpaket „Meer der Möglichkeiten„. Ein Plätzchen wäre noch frei für Dich.


Keep on stampin´


Klick hier, um als Stampin´ Up! Demonstrator in meinem Team einzusteigen.


Teile diesen Beitrag:

5 Kommentare

  • Anja-Basteleien

    Hallo Roswitha,
    ja, das Set ist wirklich toll und ich freue mich, dass Dir meine Umsetzung damit so gut gefällt. Es tut mir leid, ich habe dazu keine Anleitung gemacht. Es ist ein absolutes Einzelstück und eine Anleitung dazu wäre leider viel zu aufwendig.

    LG Anja

  • Roswitha Binder

    Hallo Anja
    ist einfach wunderschön dieses Poduktpaket. Und erst dein Album.
    Gibt es eine Anleitung dazu, wie man so ein Album macht.
    lg
    Roswitha

  • Anja-Basteleien

    Hallo Gabriele,
    danke Dir. Schön, dass es Dir gefällt.
    Ich habe mir eine Buttonmaschine Flex von Badgematic zugelegt.

    LG Anja

  • Gabriele Leitz

    Hallo Anja,
    das Album hast Du ganz toll gemach. Genau meine Stilrichtung.
    Was mich auch noch brennend interessieren würde ist, welche Buttonmaschine Du hast
    LG Gabriele
    .

  • Sonja Ditters

    Das Album ist supper.

Hinterlass einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.