Stickrahmen Meerjungfrau

Am vergangenen Freitag fand der ausgebuchte Workshop „Stickrahmen als Homedeko“ statt. Drei Muster hatte ich für die Runde vorbereitet, so hatte jede Teilnehmerin die Wahl und konnte selbst entscheiden welche Dekoration sie umsetzen möchte.

Der aufwendigste Stickrahmen war „Blütensinfonie“ und definitiv nur für Bastelprofis geeignet. Der beliebteste Stickrahmen des Abends war der schmetterlingshafte Mixed-Media „Voller Schönheit„. Mein persönlicher Favorit war und ist der Rahmen „Meerjungfrau“ mit der zauberhaften „Magical Mermaid“ und auch dieser wurde am Abend mit Eifer nachgebastelt.

Bei diesem Stickrahmen wurde eine kleine Unterwasserwelt geschaffen und ergänzend kamen hierfür die Framelits „Unter dem Meer“ hinzu. Diese sind noch nicht vor allzu langer Zeit bei mir eingezogen und eigentlich habe ich die Framelits auch nur als Ergänzung zu meiner geliebten Meerjungfrau gekauft. Eine wahrlich gute Entscheidung wie ich finde.

Die Hintergrundgestaltung in Bermudablau und Savanne wird hier auf Farbkarton Flüsterweiß mit Schwämmchen in kreisenden Bewegungen zu Papier gebracht. Im nächsten Schritt erfolgte das Bestempeln, hier kam dann noch die Stempelfarbe Waldmoos hinzu.

Da aus meiner Sicht Stickrahmen definitiv 3D-Elemente enthalten müssen, kam man auch bei diesem Rahmen nicht um die Bigshot herum. Aber bei der Unterwasserwelt hält sich der Aufenthalt an der Kurbelmaschine in Grenzen.

Der Blickfang und besondere Star dieses Stickrahmens ist natürlich die Meerjungfrau und dieser musste etwas mehr Zeit gewidmet werden. Gestempelt wurde sie auf Farbkarton Flüsterweiß mit Stempelfarbe Memento, dann ging´s mit den Stampin´ Blends ans Werk.

Einen bunten Mix an Farben hatte ich gewählt:
Elfenbein, Bronze, Bermudablau, Osterglocke, Heideblüte und ganz wichtig: Waldmoos.

Ausgeschnitten werden musste die Hübsche mit der Papierschere aber sie lässt sich recht schnell und einfach ausschneiden.

Versteckt zwischen Blättern schaut die Meerjungfrau ganz prächtig aus, zumal sie abschließend noch mit dem Glitzerpinsel „Wink of Stella“ zum leuchten gebracht wurde.

Ich bin schwer verliebt in diesen Stickrahmen, meine Tochter und größter Fan übrigens auch. Sie wünscht sich, dass dieser Stickrahmen an ihrer Kinderzimmertür angebracht wird. Oder vielleicht auch im Zimmer. Das ist noch nicht entschieden.

Entschieden ist jedenfalls, dass ich noch mehr Stickrahmen gestalten werde, denn das macht mir richtig Freude. Vielleicht ist das auch ein tolles Projekt für den Weihnachtsworkshop 2019. Mal sehen…

Aber erst einmal steht ein Workshop am 10. Mai auf dem Plan.
Gemeinsam werde ich mit den Teilnehmern ein Rezeptbuch gestalten. Ein paar Plätze sind noch frei. Bist Du dabei?


Keep on stampin´


Klick hier, um als Stampin´ Up! Demonstrator in meinem Team einzusteigen.


Folgende Produkte wurden u.a. verwendet:

Teile diesen Beitrag:

Hinterlass einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.