Weihnachtskugeln

Anfang des Jahres hatte ich unseren gesamten Baumschmuck entsorgt. Ich wollte für Weihnachten 2019 und nach unserem Umzug ins neue Heim, neue Weihnachtskugeln und Weihnachtsschmuck aus Glas. Nun steht aber unser Umzug erst im kommenden Jahr und somit nach Weihnachten an. Also was tun?

Ehrlich gesagt, die Entscheidung was in diesem Jahr mit unserem Weihnachtsbaum, der sicherlich dieses Weihnachten etwas kleiner ausfällt, passiert war schnell gefallen. Kurzerhand hatte ich entschieden, dass ich gemeinsam mit meinen Kindern den Baumschmuck selbst gestalte.

Die ersten Muster für Weihnachtskugeln sind entstanden und wir sind begeistert. Nicht so ganz einig sind wir uns jedoch mit dem Designerpapier.

Meine Tochter möchte gerne das Designerpapier „Hurra, es schneit!“ verarbeiten, was mich jetzt natürlich nicht wundert. Sie möchte es bunt. Ich selbst mag es eher klassisch und so überhaupt nicht kunterbunt. Ich tendiere daher zu „Wunderbare Weihnachtszeit“ mit Chili und Gold – so wundervoll edel.

Vielleicht sollte ich einfach meine Kinder machen und entscheiden lassen in diesem Jahr, denn im kommenden Jahr entscheide definitiv ich. Allerdings weiß ich, dass ich dann mit einem sehr bunten Baum leben muss *lach*.

Möglicherweise muss ich erneut meine Schatzkammer durchforsten und weitere Designerpapiere hervorholen. Vielleicht ist Papier dabei, welches alle für gut befinden. Ich finde die Weihnachtskugel mit den Sternen (logisch) total klasse. Das ist ein Stampin´ Up! Designerpapier aus dem vergangenen Jahr. Davon habe ich leider nicht mehr so viel.

Auch an einer beleuchteten Variante habe ich mich ebenfalls bereits versucht und ich bin begeistert. Hierfür habe ich einfach normales Bastelpapier (120g) aus dem Handel verwendet und es strahlt zu meiner Überraschung wunderbar durch. Davon benötige ich noch ein paar Kugeln und da sind wir uns sogar alle in der Familie einig.

Zur Erstellung dieser Kugeln (die übrigens auch mit Blümchenpapier hübsch ausschauen) habe ich eine Stanzform der Firma „Kulricke“ verwendet. Ich kaufe ja eher selten „fremd“ aber an dieser Stanzform kam ich nicht vorbei!

Hach, ich bin gespannt wie unser Baum in diesem Jahr wird.


Da diese Stanzform kein Stampin´ Up!-Produkt ist, hab bitte Verständnis, dass ich keine weiteren Auskünfte zum Produkt geben oder eine Anleitung anfertigen kann. Das verwendete Designerpapier „Hurra, es schneit!“ und „Wunderbare Weihnachtszeit“ kannst Du hingegen selbstverständlich bei mir bestellen.


Keep on stampin´


Klick hier, um als Stampin´ Up! Demonstrator in meinem Team einzusteigen.


Folgende Produkte wurden u.a. verwendet:

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.
Teile diesen Beitrag:

2 Kommentare

  • Hallo,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich, dass Dir die Kugeln gefallen. Ich bin schon selbst sehr gespannt wie sich der Weihnachtsbaum damit so macht.
    Die Stanze ist neu und gibt es erst seit kurzer Zeit :-)
    LG Anja

  • Wunderschön. Besondes die beleuchtete Kugel finde ich super. Kann ich mir sehr gut am Weihnachtsbaum vorstellen. Ich habe letztes Jahr meine Kugeln alle per Hand gefalzt. Wenn ich das mit den Stanzen gewußt hätte. :-) Liebe Grüße

Hinterlass einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.